Alarmierung


In den 30iger Jahren wurde die Feuerwehr Schöller mittels Brandhorn von der Meldestelle aus alarmiert.
Es gab mehrere Meldestellen, und zwar immer da, wo sich ein Telefon befand.

Während des zweiten Weltkrieges wurde auf dem Dach der damaligen katholischen Schule eine Sirene installiert. Die Auslösung war erst nur vom "Haus Schöller", später auch vom Bürgermeister aus möglich.

Seit 1976 wurde die Sirenenalarmierung über die Leitstelle der Berufsfeuerwehr Wuppertal per Funk durchgeführt.

Die "Stille Alarmierung",mittlerweile die einzigste Alarmirungsart, der Freiwilligen Kräfte des Löschzuges Schöller wird per Funkmeldeempfänger durchgeführt.

Anfangs wurde die Alarmierung mit Motorola Pageboy, später mittels Motorola BMD durchgeführt.

Danach wurde an alle Kameraden die neuen Pager "Motorola Skyfire II" ausgegeben damit auch die Alarmierung der SEG Rettung durchgeführt werden kann.

Seit März 2006 alarmieren wir unsere Kameraden und die Kameraden des Löschzuges 10 zusätzlich per SMS. Die SMS Alarmierung wird automatisch durchgeführt, sobald ein seperater DME eine Alarmierung empfängt. Eingebunden in die SMS-Alarmierung ist auch eine Antwortmöglichkeit, um die Verfügbarkeit der Einsatzkräfte anzuzeigen. Die Kosten für den Betrieb sowie die eigene Entwicklung der Software werden vom Löschzug Schöller bzw. Dornap selbst getragen.

Im September 2007 wurde die komplette Alarmierung aufgrund der Digitalisierung auf DME´s umgestellt. Hierbei kommt von Swissphone die BOSS 900er Serie zum Einsatz.